„Lieber träume ich von erstrebenswerten Wahrheiten, als in illusorischen Wahrheiten zu leben.“

Meine Sichtweise über die materielle Welt und über viele Lebensbereiche wie Schule, Arbeit, Freizeit, Konsum, Ernährung etc. scheint für einige liebe Menschen in meinem Umfeld ziemlich krass zu sein, so dass mir immer wieder mal vorgeworfen wird, dass ich ein Träumer sei, dass ich in einer Scheinwelt leben würde, dass das tatsächliche Leben an mir vorbeigehe und und und…

Da es mir ein wenig an Schlagfertigkeit mangelt, weiß ich immer nicht auf den ersten Moment,  wie ich antworten soll, wenn mir jemand etwas vorwirft. Als zuletzt wieder ein lieber Mensch mir vorwarf, dass ich ein Träumer sei, machte ich mir im Nachhinein Gedanken, wie ich damit umgehen kann, bzw. was so für  UNS eine erkenntnisreiche Antwort sein könnte. Eine Antwort wie, „Ist ja gar nicht wahr …“ würde bedeuten, sich zur Wehr zu setzen. Ich will den Vorwurf aber erst gar nicht annehmen, also brauche ich mich auch nicht zu wehren.  Trotzdem spüre ich in so einem Moment innerlich den Drang, die lieben Menschen, die mich als Träumer  oder ähnliches abstempeln, doch irgendwie zum Nachdenken anzuregen bzw. sie dazu zu bewegen, mal ihre eigene Sichtweise in Frage zu stellen. In so einem Moment, wo ich in Gedanken versunken war,  wurden mir die unterschiedlichen Denkweisen mit einem Mal klarer: Während ich anstrebe meine Träume zu verwirklichen, glauben die anderen in einer Wahrheit zu leben, die aus meiner Sicht aus ihrem stark begrenzten und konditionierten Bewusstsein entspringt. „Dann träume ich lieber von erstrebenswerten Wahrheiten, als in einer illusorischen Wahrheit zu leben, wo man alles im Außen sucht und von Begrenzungen ausgeht“, war die Aussage, die ich so vor mich hergesagt habe.  Denn im ersten Falle gebe ich mir die Wahl, meine Träume zu verwirklichen. In anderem Falle ist man dagegen dauerhaft in seinen imaginären Grenzen gefangen!  Mit anderen Worten: Ich liebe zu sehr die Freiheit und Grenzenlosigkeit, als dass ich mich auf begrenzende Wahrheiten einlasse! Kann überhaupt eine von Begrenzungen ausgehende Wahrheit die absolute Wahrheit sein?!?